News und Veranstaltungen

Mach dich auf den Weg zur NEXT STEP DIAKONIE!

7. Februar 2024 von 15:00 bis 17:30 Uhr

Königstraße 54 in Hamburg-Altona

Dein Next Step in Richtung sinnvolle Zukunft

Berufe mit Sinn und Zukunft

Was sind eigentlich „soziale Berufe"? Was hat es mit dem neuen Pflegeberuf Pflegefachfrau*mann auf sich? Was ist der Unterschied zwischen der Ausbildung zur*zum Erzieher*in und der Sozialpädagogischen Assistenz? Was mache ich als Heilerziehungspfleger*in? Welche Berufe gibt es noch? Kann ich bei der Diakonie auch studieren?

Diese Fragen und viele mehr beantworten wir dir auf unserer Messe: Die diakonischen Berufs- und Fachschulen und die ev. Hochschule stellen dir Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vor, Mitarbeitende und Azubis aus diakonischen Einrichtungen informieren dich über die Arbeitsfelder und berichten aus der Praxis. Du interessierst dich für ein Freiwilliges Soziales Jahr? Auf der Messe erfährst du alles über Einsatzorte, Seminare und Bewerbungen.

Komm einfach vorbei - eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Messe ist natürlich kostenlos!

Dabei sind Berufsfachschulen, eine Hochschule & unsere Kolleg*innen aus der Praxis

Neuer Inhalts-Abschnitt

Die Pflegeschule Alstertal ist eine staatlich anerkannte Berufsschule und verfügt über die erforderliche Zertifizierung für Fördermaßnahmen durch die Arbeitsagentur (z.B. Bildungsgutschein). Der Träger der Berufsschule für Altenpflege ist das Hospital zum Heiligen Geist, auf deren Gelände sich auch die Schulräume befinden. Die Pflegeschule kooperiert mit weiteren Altenpflegeeinrichtungen in Hamburg.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Eine gelungene Kommunikation spielt im Alltag, in der Schule und im Beruf eine tragende Rolle. Logopädinnen und Logopäden sind Experten für Kommunikation und unterstützen andere, Sprache und Sprechen zu lernen und ihre Fähigkeiten auszubauen oder wieder zu erwerben.

 

Haben Sie Interesse an einer Ausbildung? Dann sind Sie bei uns richtig! Praxisnah und mit fundierter Theorie - so ist die Ausbildung an der Berufsfachschule für Logopädie in Hamburg-Alsterdorf aufgebaut. Sie erhalten eine Ausbildungsvergütung und haben zudem die Möglichkeit, ab dem 1. Semester ausbildungsbegleitend an unserer Kooperationshochschule Medicalschool Hamburg (MSH) zu studieren. Die Perspektiven im Anschluss sind sehr gut: Logopädinnen und Logopäden haben als Angestellte in einer Praxis, einer klinischen Einrichtung oder einem Kindergarten einen sicheren Arbeitsplatz, können sich alternativ selbständig niederlassen oder in die Lehre und Forschung gehen.

Neuer Inhalts-Abschnitt

An unserer Ev. Berufsschule für Pflege bilden wir staatlich anerkannte Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner aus. Die Ausbildung beginnt bei uns jeweils mit dem neuen Schuljahr im August. Die Auszubildenden sind im Lauf der dreijährigen Ausbildung längere Zeit in allen pflegerischen Berufsfeldern tätig. Dort lernen sie die Pflege von Menschen aller Altersstufen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen kennen. Mit dem Pflegefachabschluss kann die Fachhochschulreife erworben werden.

Unser zweites Angebot ist die zweijährige Ausbildung zu Gesundheits- und Pflegeassistent*innen (GPA). Wer sie absolviert, kann damit auch seinen Mittleren Schulabschluss erlangen.

Neuer Inhalts-Abschnitt

...die Berufsfachschule für Sozialpädagogische Assistenz.

 

Bei uns findet ihr zwei Schulen unter einem Dach: Die Evangelische Fachschule  für Sozialpädagogik und die Berufsfachschule für Sozialpädagogische Assistenz. Ihr erfahrt alles über folgende Ausbildungsgänge:

staatlich anerkannte*r Erzieher*in (Vollzeit),

staatlich anerkannte/r Erzieher*in (berufsbegleitend),

Sozialpädagogische*r Assistent*in SPA (Vollzeit),

Sozialpädagogische*r Assistent*in SPA (berufsbegleitend)

Auch unsere Ausbildungen zur* SPA haben natürlich eine staatliche Anerkennung.

 

Wir bieten lebendiges Lernen in einer kleinen und überschaubaren Schule. Die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis ist uns ein großes Anliegen. Zu unserem Schulprofil gehört neben Religionspädagogik auch Demokratie in der Schule.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Das Studienangebot der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie umfasst sozialwissenschaftliche und diakonisch-theologische Fächer. Die Vollzeitstudiengänge Soziale Arbeit bieten wir mit den staatlich anerkannten Abschlüssen Bachelor und Master an. Das berufsintegrierende Bachelor-Studium und das praxisintegrierende duale Bachelor-Studium ergänzen das Angebot. Außerdem können die Absolvent*innen den Abschluss als Diakon*in erlangen.

Am Rauhen Haus gibt es folgende weitere Ausbildungsmöglichkeiten:

  • Ausbildungsmöglichkeiten für Büromanagement
  • Berufsbegleitende Ausbildung Heilerziehungspflege
  • Berufsbegleitende Ausbildung Erzieher*innen

Neuer Inhalts-Abschnitt

Bei uns werden folgende Ausbildungsgänge angeboten:

Die Fachschule für Soziale Arbeit Alsterdorf bietet als Schule in freier Trägerschaft staatlich anerkannte Ausbildungen an. Als solche ist sie gegenüber anderen berufsbildenden Schulen gleichwertig, aber nicht gleichartig. 

Wir orientieren uns an einem Menschenbild, das Vielfalt als selbstverständlichen Bestandteil des Lebens begreift. Unterschiede im Kollegium und bei den Fachschüler*innen sehen wir als Chancen und Möglichkeiten. Berufliche Qualifikation, Herkunft, Alter und Lebenserfahrung sind Voraussetzungen für die Vielfalt des Angebots an unserer Schule.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Der Fachbereich ist zuständig für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), den Bundesfreiwilligendienst (BFD) und die Fachberatung Freiwilligenengagement. Im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und im Bundesfreiwilligendienst (BFD) kannst du nach der Schule und vor dem Studium oder der Ausbildung etwas Sinnvolles tun, in verschiedene Bereiche hineinschnuppern und dich orientieren. Wir sind für dich da, um mit dir einen passenden Platz zu finden - in unseren 300 diakonische Unternehmen mit rund 1500 Einrichtungen ist für jede*n was dabei!

Die Einsatzstellen sind sehr vielfältig. Zum Beispiel Kindergarten, Werkstatt für Menschen mit Behinderung, Seniorenheim, Tagesstätte für Obdachlose, Tafel oder Bahnhofsmission.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Die alsterdorf assistenz west gGmbH ist eine soziale Dienstleisterin mit Angeboten für erwachsene Menschen mit geistiger und auch körperlicher Behinderung sowie Kinder, Jugendliche und Familien.

Unser Ziel ist eine individuelle und passgenaue Begleitung von Menschen mit Behinderung, die ihnen ein selbstbestimmtes, nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestaltetes Leben ermöglicht.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Die Johann-Wilhelm-Rautenberg-Gesellschaft ist ein gemeinnütziger Träger von Angeboten für psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen, aber auch allgemein für Kinder, Jugendliche und Familien in verschiedenen Hamburger Quartieren. Unser Verein steht in einer langen diakonischen Tradition – von den ersten Aktivitäten unseres Namensgebers im frühen 19. Jahrhundert für benachteiligte Kinder bis zum heutigen breit gefächerten Angebot professioneller Hilfen. 

Kern unserer Arbeit bleibt unser diakonisches Grundverständnis. Wir wollen denjenigen helfen, die sich allein nur unzureichend oder gar nicht helfen können. Deshalb machen wir uns für die Verbesserung der Lebenssituation psychisch erkrankter Menschen stark.

Neuer Inhalts-Abschnitt

In der Arche Volksdorf leben Menschen mit geistiger Behinderung in kleinen Hausgemeinschaften zusammen. Darin werden sie von Assistenten begleitet, die den Bewohnern mit Behinderung Hilfestellung und Unterstützung in allen Lebensbereichen geben. Wenn ein Bewohner gelernt hat, Dinge des Alltags allein zu verrichten, einkaufen oder bummeln zu gehen, dann freuen wir uns mit ihm oder ihr. Gemeinschaftliches Leben wird bei uns ganz groß geschrieben. Zusammen zu kochen, mit allen an einem Tisch die Mahlzeiten zu teilen und den Haushalt gemeinsam zu erledigen, die Freizeit zu gestalten, zu feiern und gemeinsam zu beten.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Das Diakonische Werk Hamburg West/Südholstein umfasst über 30 diakonische Einrichtungen der Bereiche Beratung/Therapie, Existenzsicherung/Soziale Teilhabe und Fördern/Beraten/Betreuen mit ca. 300 angestellten Mitarbeitenden. Auf der Basis unserer Grundhaltung des Respekts gegenüber der Würde eines jeden Menschen, sozialer Gerechtigkeit und Liebe leisten wir konkrete Hilfen. Durch Einfühlungsvermögen und Solidaritätserfahrungen ermöglichen wir, dass Hoffnung und Mut an die Stelle von Hoffnungslosigkeit und Schmerz treten können. Die Förderung von Fähigkeiten und Ressourcen, die auf eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben abzielen, ist ein wesentliches Ziel unserer Arbeit.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Das Bildungshaus Lurup ist ein einzigartiges Kooperationsprojekt zwischen der staatlichen Schule Langbargheide und der Kindertagesstätte Moorwisch, in der Trägerschaft der Ev. Stiftung Alsterdorf. Darüber hinaus gehören ein Eltern-Kind-Zentrum und eine Servicestelle zum Angebot. Zusammengefasst bilden diese Bereiche das Bildungshaus Lurup. Inklusion, Jahrgangsübergreifendes Lernen, Sprachbildung und ganzheitliches forschendes Lernen, sowie ein gemeinsames durchgehendes Konzept von der Krippe bis zum Ende der Grundschule stehen bei uns im Vordergrund. Darüber hinaus fokussieren wir uns auch auf die Stadtteilentwicklung und die Bedarfe der Menschen im Quartier. Hier arbeiten mehr als 50 Kolleg*innen unterschiedlichster Qualifikationen.

 

Neuer Inhalts-Abschnitt

Ob nach der Schule der Berufsstart gelingen soll oder man im Leben noch einmal etwas Neues beginnen will: eine Ausbildung ist immer eine gute Grundlage für die eigene Karriere. Wir, das Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg und das Agaplesion Bethesda Krankenhaus, engagieren uns seit Jahrzehnten in der Ausbildung, weil das zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung gehört. Und weil es Spaß macht.

Bei uns sind die Auszubildenden gut in den Arbeitsalltag integriert. Während die Theorie in den Berufsschulen unterrichtet wird, lernen die Ausbildenden bei uns die Praxis in ihrer Vielfalt und Komplexität kennen. Jede:r Auszubildende hat klar benannte Ansprechpersonen und bekommt eine strukturierte Anleitung und jederzeit die notwendige Unterstützung. Niemand wird mit seinen Herausforderungen alleine gelassen, aber natürlich lernen die Auszubildenden auch, eigenverantwortlich zu arbeiten. Denn das ist ja das Ziel: die Profis von morgen auszubilden.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Das Albertinen Krankenhaus, eine Einrichtung der Immanuel Albertinen Diakonie in Hamburg-Schnelsen, ist mit 770 Betten das größte freigemeinnützige Krankenhaus Hamburgs. In dem Akademischen Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg werden jährlich rund 68.000 Patienten versorgt. Im Blockunterricht an der Albertinen Schule werden mit vielfältigen Methoden die Grundlagen pflegerischen Handelns vermittelt. So verzahnen sich Theorie und Praxis innerhalb der 3-jährigen Ausbildung und nach erfolgreichem Abschluss stehen als Pflegefachfrau / Pflegefachmann alle pflegerischen Handlungsfelder offen.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Wir sind Amalie!

Das heißt für uns als Team täglich unser Bestes zu geben. Mit viel Herz und großem medizinischem Know-how. Gemeinsam stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt, schätzen uns in unserer Vielfalt und in unserer Unterschiedlichkeit. Wir sind 950 Kolleginnen und Kollegen und arbeiten Hand in Hand vertrauensvoll zusammen. Wenn du Lust hast ein Teil von uns zu werden, starte jetzt die generalistische Pflegeausbildung bei uns!

Seit 1997 tun wir im Hospiz Sinus Hamburg alles, um die individuelle Lebensqualität unserer Gäste zu ermöglichen und aufrechtzuerhalten. Unsere Häuser in Barmbek und Othmarschen sind Orte des Lebens. Denn Hospize sind #mehralssterben. Sie sind Orte zum Kommen, Bleiben und Gehen.

 

Es ist uns wichtig, in unseren Häusern den Wert und die unantastbare Würde jedes einzelnen Lebens zu erleben, anzuerkennen und zu schützen. Bei uns steht der Gast im Mittelpunkt. Er*sie soll bei uns bis zuletzt in Würde leben und sterben können.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Die Region Nord der Ev. Jugendhilfe Friedenshort GmbH erstreckt sich vom Harz bis nach Hamburg und bietet mit ihren zeitgemäßen Jugendhilfeangeboten nach dem Sozialgesetzbuch VIII klassische, innovative und flexible Hilfen in den Einrichtungen Northeim (Südliches Niedersachsen), Tostedt (Landkreis Harburg) und Hamburg an.

Wir orientieren uns dabei an unserem Leitbild

„Dem Leben Zukunft. Das glauben wir. Das hoffen wir. Danach handeln wir.“

und dem § 1 SGB VIII

„Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit."

Neuer Inhalts-Abschnitt

Wertschätzung. Respekt. Vertrauen.
Auf Basis dieser drei Säulen betreibt die Tabea Diakonie an drei Standorten bundesweit mehrere Einrichtungen, um Seniorinnen und Senioren einen unbeschwerten Lebensabend zu ermöglichen. Gemeinsam mit knapp 500 Mitarbeitern verfolgen wir dazu ein ganzheitliches Campuskonzept, vom Service Wohnen bis zur Pflege, ambulant, teilstationär und stationär, mit vielen ergänzenden Angeboten. Als Arbeitgeber legen wir viel Wert darauf, dass es unseren Mitarbeitenden gut geht. Uns kommt es darauf an, dass Sie sich wohl fühlen und mit dem Herzen dabei sind, nicht nur mit dem Kopf. Nur so können wir Sorge dafür tragen, dass es den uns anvertrauten Menschen gut gehen kann.

 

Um unseren pflegerischen Nachwuchs zu sichern, stecken wir viel Herzblut in die Ausbildung. Alleine am Standort Hamburg, stationäre Pflege, bilden wir derzeit 15 junge und junggebliebene Menschen zum Pflegefachmann/Pflegefachfrau aus. Ein eigener Ausbildungswohnbereich - unsere Talentschmiede - bereitet die Auszubildenden auf den Pflegealltag nach der Ausbildung vor. Partizipativ lernen die „jungen Füchse“ von den „alten
Hasen,“ begleitet von 4 Praxisanleiter*innen. Kooperationen mit drei Pflegeschulen ermöglichen Ausbildungsstarts zu vier unterschiedlichen Zeitpunkten übers Jahr verteilt.

Eine enge Zusammenarbeit mit den Praxisanleiter*innen des ambulanten Pflegedienstes an den Standorten Hamburg und Norderstedt rundet unser Ausbildungskonzept ab. Ganz im Sinne “Was mir gut tut“!

Neuer Inhalts-Abschnitt

Die Martha Stiftung ist ein diakonisches Sozialunternehmen mit 1.000 Beschäftigten in 32 verschiedenen Einrichtungen im Großraum Hamburg. Als gemeinnützige Organisation bieten wir differenzierte Leistungsangebote in den Bereichen Senior:innen und Pflege, Hilfen für suchterkrankte Menschen sowie Assistenz und Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Die Martha Stiftung wird mit den folgenden Einrichtungen und Diensten an der Messe NEXT STEP DIAKONIE am 7. Februar 2024 teilnehmen:

Erlenbusch

Ambulante Dienste

Seniorenzentrum St. Markus

Martha Haus

Neuer Inhalts-Abschnitt

St. Gertrud bietet 114 Menschen ein Zuhause, rund 70 Mitarbeiter: innen begleiten unsere Bewohner täglich auf ihrem Weg. Gemeinsam machen wir das Haus zu einem Ort, an dem jeder Mensch mit seiner Einzigartigkeit respektiert und angenommen wird.

Neben Einzelbetreuung bieten wir eine Fülle an Gruppenageboten, wie jahreszeitliche Feste (Oktoberfest, Weihnachten, etc.), Geburtstage, Sitzgymnastik, Konzerte, Urlaube mit den Bewohnern oder Modeschauen an. Grundlage unseres Tuns sind christliche Werte, welche wir einmal monatlich mit unserer Pastorin in der hauseigenen Kapelle beim Gottesdienst feiern.

 

Unsere Auszubildenden werden herzlich mit in die Routinen integriert, tragen Verantwortung für die eigenen Bewohner und werden individuell gefördert. Jeden Februar und August bieten wir zusammen mit unseren Partnern, der evangelischen Schule „Das Rauhe Haus“ und der „Beruflichen Schule Burgstraße“ die Ausbildung zur Gesundheits- und Pflegeassistenz sowie zur Pflegefachkraft an.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Als Träger von 63 Kitas, 7 GBS/BGS-Standorten an Grundschulen sowie 3 Eltern-Kind-Zentren und einem Familienzentrum bieten wir Kindern in Hamburg und Schleswig-Holstein eine liebevolle und familiäre Atmosphäre, in der sie sich frei entfalten und ihre Fähigkeiten und Talente entdecken können.

Mit viel Herz und Leidenschaft betreuen und fördern wir rund 7.100 Kinder in unseren Einrichtungen. Unsere engagierten 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein sehr wichtiger Teil unseres Erfolgs und sorgen dafür, dass sich Ihre Kinder bei uns rundum wohl und geborgen fühlen.

Bei uns im Kita-Werk Hamburg-West/Südholstein stehen nicht Worte im Mittelpunkt, sondern vor allem die Menschen und ihre Werte.

Wir glauben an eine Arbeitskultur, die von Zusammenarbeit, Vertrauen, gegenseitigem Respekt und auch Humor geprägt ist.

Daher betonen wir die Bedeutung von Teamarbeit, einem starken Miteinander, Vertrauen und dem Glauben, dass wir durch ein gemeinsames Engagement deutlich mehr erreichen können.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Der Kirchengemeindeverband der Kindertageseinrichtungen im Ev. Luth. Kirchenkreis Hamburg Ost ist Träger von mehr als 80 Kitas und einem GBS-Standort in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Unser Motto „Mit Gott groß werden“ macht die evangelische Orientierung unserer Einrichtungen deutlich. Wir freuen uns, dass Sie unsere Werte teilen, setzen aber nicht zwingend eine Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche voraus. Ihre Individualität ist für uns eine große Bereicherung, bringen Sie gern ihre vielfältigen Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten ein. 

Wir bieten die Unterstützung durch eigene Fachreferate, stellen unbefristet ein und bezahlen selbstverständlich nach Tarif. Sie profitieren von einer betrieblichen Altersversorgung, 30 Urlaubstagen, 2 Regenerationstagen, Sonderzahlungen sowie einem Sabbatical und weiteren Angeboten für die Work-Life-Balance.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Das Jugendhaus St. Pauli hat seit 1980 eine offene Tür für Kinder und Jugendliche aus St. Pauli und den umliegenden Vierteln. Viele der Jugendlichen stammen aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Das Lebensumfeld der Kinder und Jugendlichen, welches geprägt ist von dem Amüsierviertel der Reeperbahn und damit auch von Gewalt, Drogen und Prostitution sowie räumlicher und menschlicher Verwahrlosung, stellt eine Herausforderung für viele Kinder und Jugendliche im Stadtteil dar.

 

Die St. Pauli Kirche engagiert sich mit dem Jugendhaus, die Jugendlichen in ihrer Lebenswelt, dem Kiez und Umgebung, zu unterstützen und ihnen in allen Lebenslagen ein offenes Ohr zu schenken. Im Jugendhaus St. Pauli kann man in geschütztem Rahmen seine Freunde treffen, Spiel, Sport und Spaß erleben. Unsere Einrichtung ist ein wichtiger Lernort. Unser Programm bietet den Jugendlichen ein kostenloses Nachhilfeangebot, Bewerbungstrainings, gemeinsames Kochen sowie Beratungen. Bei Problemen hören wir zu und helfen. Wir sind gut vernetzt mit der Schule und anderen Einrichtungen im Sozialraum St. Pauli.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Im Timo Jugendclub treffen sich Jugendliche in einer vor Diskriminierung und Gewalt geschützten Atmosphäre und gestalten ihre Freizeit selbstbestimmt. Hierzu gibt es einige Angebote in den Bereichen Spiel, Sport und Medien, einen Außenbereich mit Feuerstelle und Pizzaofen sowie Ausflüge.

Aus unseren freiwilligen und niedrigschwelligen Angeboten heraus kann eine professionelle Beziehung entstehen, die das Arbeitsfeld einzigartig macht. Im Timo Jugendclub arbeiten Sozialpädagog:innen und Student:innen der Sozialen Arbeit.

Die Mitarbeiter:innen unterstützen die Jugendlichen als vertrauensvolle Ansprechpartner:innen. Sie begegnen den Jugendlichen ohne festgelegte Erwartungen und ermutigen sie, für ihre Entwicklungsaufgaben individuelle Lösungen und Bewältigungsstrategien zu entdecken. Sozialer Benachteiligung soll durch Selbstwirksamkeitserfahrungen entgegengewirkt werden.

 

Das angegliederte Projekt STOB macht Offene Kinder- und Jugendarbeit nach §11 SGB VIII vor allem mit den Schwerpunkten Suchtprävention, Suchtberatung, Beratung in besonderen Lebensphasen sowie Beratung im Bereich Übergang Schule-Beruf. STOB ist darüber hinaus für regionale Suchtpräventionskoordination (Bezirk Hamburg-Mitte, Region2, Horn, Billstedt und Mümmelmannsberg) zuständig.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Das Theodor-Wenzel-Haus ist eine Einrichtung des Ev.-Luth. Kirchenkreises Hamburg-Ost und bietet ein umfangreiches Unterstützungsangebot im Bereich der stationären und ambulanten Kinder- und Jugendhilfe und Eingliederungshilfe an.
Unsere Mitarbeitenden sind stationär im Mutter/Vater-Kind-Haus, im Familienhaus für psychisch erkranke Mütter bzw. Väter mit ihren Kindern und in zwei Häusern zur Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung tätig.
Wir leisten ambulante Erziehungs- bzw. Eingliederungshilfen – auch für Gehörlose und Schwerhörige. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit im Rahmen einer Erziehungsberatung Unterstützung zu bekommen.
In unserer integrativen Kindertagesstätte werden Kinder im Krippen und Elementarbereich betreut.

Neuer Inhalts-Abschnitt

Werde Auszubildende*r der Pflegediakonie HH West/ Süd Holstein und entdecke deine Superkraft im Rahmen deiner Pflegeausbildung.

Ob du die 2-jährige Ausbildung zur Gesundheits- und Pflegeassistenz (GPA) oder die 3-jährige Pflegefachkraftausbildung (Pflegefachfrau/Pflegefachmann) absolvieren möchtest: Bei uns kannst du dir sicher sein, dass wir dich auf diesem Weg begleiten.

Entdecke die Pflegediakonie und finden den passenden Ausbildungsort für Dich.

Wähle zwischen unseren 3 Einrichtungen der stationären Langzeitpflege:

  • Seniorenresidenz Rumond Walther Haus (Ottensen)
  • Seniorenresidenz Bugenhagenhaus (Groß Flottbek)
  • Haus Flottbek Nienstedten

oder unseren 4 ambulanten Pflegediensten in Hamburg:

  • Pflegediakonie Langenhorn
  • Pflegediakonie Niendorf
  • Pflegediakonie Wilhelmsburg
  • Pflegediakonie Elbgemeinden

Wir freuen uns Dich kennenzulernen und dich auf deinem Weg in der Pflegediakonie HH West/ Süd Holstein zu begleiten.

 

Neuer Inhalts-Abschnitt

Inklusion ist unsere Mission 

Werden Sie Auszubildende*r und absolvieren Sie Ihre Praxiszeit bei uns!

Sie möchten eine Ausbildung starten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung für einen Praxisplatz. Sie können sicher sein, dass unsere Fachkräfte Sie auf diesem Weg gut begleiten. Sie unterstützen Menschen mit Behinderung in vielfältiger Weise in ihrem alltäglichen Leben und bekommen dabei einen sehr guten Eindruck in unseren betrieblichen Alltag.

Wir sind die alsterdorf assistenz ost:

  • 755 Mitarbeiter*innen, über 44 Standorte und 1000 Klient*innen,
  • Teil des Verbundes der Evangelischen Stiftung Alsterdorf im Hamburger Osten und Niedersachsen
  • Entdecken Sie uns und finden Ihren passenden Ausbildungsort Selbst ist der Mensch (alsterdorf-assistenz-ost.de)

Unsere Arbeitsbereiche:

  • Wohn- und Assistenzangebote - ambulant und stationär
  • Bildung und Beschäftigung in Tagesförderstätten
  • Assistenz für Familien und Kinder mit und ohne Behinderung

Das bieten wir Ihnen:

  • Einmalzahlung nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung
  • Geplante Übernahme in eine Festanstellung nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung
  • Attraktive Vergütung nach KTD (Kirchlicher Tarifvertrag Diakonie) plus Sie profitieren von allen Benefits, die wir unseren Mitarbeiter*innen bieten

Wir freuen uns Sie kennenzulernen und Sie auf Ihrem Praxisweg in der Ausbildung zu begleiten.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist einer der großen Träger sozialer Arbeit in Deutschland. Auf Grundlage unseres christlichen Selbstverständnisses leisten wir tatkräftige Unterstützung und bieten Hilfe in allen Lebenssituationen. Im Regionalverband Hamburg und dem Regionalverband Harburg engagieren wir uns im Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz sowie in der Betreuung und Pflege älterer und erkrankter Menschen. Wir bieten u.a. Erste-Hilfe-Kurse, Krankentransport, Notrufdienste, Menüservice oder Kindertagesstätten.

Auszubildende werden individuell von unseren Fachkräften betreut und werden so bestens darauf vorbereitet, Verantwortung zu übernehmen und mitzugestalten. Nach einem erfolgreichen Abschluss haben Auszubildende gute Chancen, von uns übernommen zu werden. Als traditionsreicher Arbeitgeber bieten wir im Rahmen unserer Johanniter-Ausbildung Sicherheit und Stabilität, eine faire Bezahlung, 29 Urlaubstage, und bei einer Übernahme rechnen wir die Ausbildungszeit bei der Tarifeinstufung mit an.

 

Wir freuen uns auf euch!

Neuer Inhalts-Abschnitt

Wir als ELIM Diakonie möchten Dich an unserer Seite haben! Denn wir sind ein starker und erfahrener Ausbilder an Deiner Seite. Zur ELIM Diakonie GmbH gehören drei vollstationäre Altenpflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste, ein ambulanter Hospizdienst, ein Mutter-/Vater-Kind-Haus und die Betreuung von fünf Seniorenwohnanlagen.

 

Was ist uns wichtig?

Dass sich unsere Auszubildenden ernst genommen fühlen, voll in den Arbeitsalltag integriert werden und die Verbundenheit genauso spüren wie alle anderen, die in der ELIM Diakonie tätig sind.

 

Was uns auszeichnet?

Unser herzliches, familiäres und wertschätzendes Miteinander! Die Bereitschaft sich auf neue Wege zu begeben und die gute fachpraktische Begleitung in der jeweiligen Einrichtung.

 

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns von Dir zu hören!

Neuer Inhalts-Abschnitt

Menschlich. Verlässlich. Gemeinsam: Hilfe für Menschen - oberster Grundsatz der Pestalozzi-Stiftung Hamburg! Wir wurden 1847 gegründet und sind damit eine der ältesten sozialen Institutionen Hamburgs. Über 460 Mitarbeitende arbeiten bei uns in den Bereichen Kinder-, Jugend-, Familien- und Eingliederungshilfe, um kleine und große Menschen in ihrem Bestreben nach Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein zu unterstützen.
 
Um dem fortwährend wachsenden Bedarf in unseren Kitas, Betreuungsangeboten an Schulen, Wohnhäusern und in der ambulanten Hilfe gerecht zu werden, suchen wir stetig aufgeschlossene und engagierte Mitarbeitende, die unsere Philosophie mittragen und eine Stütze und Hilfe zur Selbsthilfe sein wollen. 

Neuer Inhalts-Abschnitt

Beste Aussichten bei uns


Die Großstadt-Mission in Hamburg-Altona begleitet als freier Träger der Jugendhilfe und Teilhabe circa 450 Menschen im Raum Hamburg und Schleswig-Holstein. Unsere etwa 250 kompetenten und herzlichen Mitarbeiter:innen prägen das Gesicht der Großstadt-Mission jeden Tag – mit Herz und Hoffnung.

Diese Berufe kannst du bei der Diakonie Hamburg lernen

Service für Dich: Kontakt, Infomaterial und wie Du uns findest

Hast Du noch Fragen zu NEXT STEP DIAKONIE?

Melde dich gern per Mail beim Team von Diakonie JobPartner
jobpartner@diakonie-hamburg.de 

Komm einfach nach Hamburg Altona am 7. Februar 2024:

So findest du die NEXT STEP Messe in der Königstraße 54
Haltestellen: S-Bahn Königstraße, Rathaus Altona, Bahnhof Altona  

Infomaterial zum Herunterladen, digitalen Teilen, Ausdrucken

NEXT STEP Handzettel Alle Motive

Das war NEXT STEP DIAKONIE in 2023

Mehr als 180 interessierte Besucher*innen kamen am Mittwoch, den 8. Februar, ins Diakonische Werk Hamburg, um sich auf unserer Ausbildungsmesse NEXT STEP DIAKONIE über soziale Berufe und die Freiwilligendienste FSJ und BFD zu informieren. Es gab jede Menge spannende Gespräche mit über 20 Schulen und Einrichtungen, Aha-Momente mit dem Alterssimulator, dem Gebärdenquiz und anderen Selbsterfahrungsstationen sowie fun und action beim Kickern mit Azubis, Fachschüler*innen und Studierenden. Ein ganz herzlicher Dank geht an dieser Stelle an alle Aussteller*innen, die dieses Event besonders informativ, lebendig und liebevoll gestaltet haben! Wir sind dankbar für so viele engagierte Kolleg*innen und freuen uns schon jetzt auf´s nächste Jahr NEXT STEP DIAKONIE.